background

Sicht- und Exklusivoberflächen für Kreuzverbundholz

Neben der Fichte Sicht-Qualität bieten wir mechanisch bearbeitete Oberflächen bzw. zusätzliche Exklusivoberflächen an

Sicht- und Exklusivoberflächen für das FHS Kreuzverbundholz

FHS Holzbau bietet den Kunden unterschiedliche Möglichkeiten zur Individualisierung von Wänden und Decken:  

  • Einsatz von Kreuzverbundholz mit einer Fichte-Sichtoberfläche (Sichtqualität Si). Dabei werden für die oberste Schicht (Decklage) einer Platte Lamellen der Sortierung AB gemäß EN 13017-1 verwendet.
  • Bearbeitung der Oberfläche: Auf Wunsch kann eine Sichtoberfläche weiter mechanisch bearbeitet werden (z.B. Bürsten, Anstrich mit Lasur)
  • Einsatz von Exklusivoberflächen: Neben einer Fichtenlage in Sichtqualität bieten wir Sonderoberflächen in mehr als 20 Holzarten an. Beispiele sind: Eiche, Nussbaum, Lärche, Esche, Akazie, Altholz aber auch Sichtbeton oder Metalloberflächen

Die Individualisierung wird standardmäßig nur auf der Vorderseite der Platte ausgeführt. Beidseitige Individualisierungen sind auf Anfrage möglich.

Bearbeitung der Oberfläche - Anstrich mit Lasur

Holz ist ein schönes, aber auch ein sehr anfälliges Material. Es ist daher besonders wichtig, auch im Innenraum für eine haltbare und pflegeleichte Holzoberfläche zu sorgen, an der man lange seine Freude haben kann. Die Lasur ist eines der beliebtesten Mittel zur Behandlung von Holzoberflächen, da sie schonend und pflegend ins Holz einzieht, ohne dabei die Poren zu verschließen (Diffusionsoffenheit). Der Kunde kann zwischen unterschiedlichen Farben für dekorative Zwecke wählen. Die Holzmaserung bleibt noch optisch erhalten. Auf Wunsch bereiten wir die Sichtoberfläche unserer Kreuzverbundwände weiter auf durch das werksseitige Auftragen einer transparenten wie auch farbigen Lasur (zwischen 2 - 3 Anstriche). Die von uns eingesetzte Lasur bietet / ist: 

  • hohe Transparenz
  • hohe Farbtonvielfalt
  • Handschweissbeständigkeit
  • wasserbasiert

Exklusivoberflächen

Holzlager

Wir bevorraten alleine ca. 30 in einer eigenen Klimakammer getrocknete Holzsorten in Möbelqualität. Mit unserer Dünnschnitttechnik bereiten wir das Holz kundenindividuell vor. Die so erzeugten Holzoberflächen in der Stärke von ca. 0,5cm werden als eine zusätzliche Lage auf unsere Kreuzverbundholz aufgebracht (vollflächige Verleimung). So entstehen ganz individuelle, einmalige Wandelemente.  

Beispiele von Exklusivoberflächen für FHS Kreuzverbundholz

Eiche Astig (durchg. Lamelle) Eiche Astig (durchg. Lamelle)
Brinell - Härte ca. in N/mm2: 35
Rohdichte ca. in kg/m3: 720
Nussbaum Am. (durchg. Lamelle) Nussbaum Am. (durchg. Lamelle)
Brinell - Härte ca. in N/mm2: 26
Rohdichte ca. in kg/m3: 700
Lärche (durchg. Lamelle) Lärche (durchg. Lamelle)
Brinell - Härte ca. in N/mm²: 22
Rohdichte ca. in kg/m³: 580
Apfelbaum (durchg. Lamelle) Apfelbaum (durchg. Lamelle)
Brinell - Härte ca. in N/mm²: 55
Rohdichte ca. in kg/m3: 750
Esche Kern (durchg. Lamelle) Esche Kern (durchg. Lamelle)
Brinell - Härte ca. in N/mm2: 34
Rohdichte ca. in kg/m3: 720
Fichte (durchg. Lamelle) Fichte (durchg. Lamelle)
Brinell - Härte ca. in N/mm2: 14
Rohdichte ca. in kg/m3: 450
Akazie gedämpft (durchg. Lamelle) Akazie gedämpft (durchg. Lamelle)
Brinell - Härte ca. in N/mm2: 46
Rohdichte ca. in kg/m3: 700